EU Roadworthiness Package (Verkehrstauglichkeitspaket)

English


Das EU Roadworthiness Package (EU Verkehrstauglichkeitspaket) wurde zuletzt 2014 überarbeitet und besteht aus der Richtlinie 2014/45/EU über regelmäßige technische Überwachung, der Richtlinie 2014/47/EU über die technische Unterwegskontrolle von Nutzfahrzeugen und der Richtlinie 2014/46/EU über die Anforderungen an die Ausstellung von Zulassungsbescheinigungen mit Umsetzung im Mai 2018. Die Europäische Kommission ist derzeit in der Phase der Vorbereitung ihres Umsetzungsberichts, der voraussichtlich noch dieses Jahr veröffentlicht wird. Im Anschluss wird das Parlament einen eigenen Umsetzungsbericht erstellen.


Dies haben einige Verbände und Akteure zum Anlass genommen, Positionspapiere zu veröffentlichen, um auf Probleme und mögliche Verbesserungen hinzuweisen. Der European Transport Safety Council (ETSC) zum Beispiel betont in seinem Papier insbesondere neuere Entwicklungen wie eCall und Automatisierung. Auch das International Motor Vehicle Inspection Committee (CITA) sieht Handlungsbedarf in der Aktualisierung und Anpassung an neuere Technologien. So sollen beispielsweise bei den Verkehrstauglichkeitsprüfungen demnächst auch neue Fahrzeugkategorien, fortgeschrittene Fahrassistenzsysteme und eCall geprüft werden. Auch das Thema der vernetzten und automatisierten Mobilität muss zwangsläufig in die Prüfverfahren einfließen. Ein besonderes Feld stellt dabei auch die Bekämpfung der Manipulation sowie Cyberangriffe. Fahrzeuge erzeugen eine große Menge an Daten, von denen viele personenbezogen sind und deren Verwendung genau definiert und geschützt werden muss. CITA betont außerdem, dass für die Weiterentwicklung von Inspektions- und Bewertungsverfahren für moderne Fahrzeuge über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg, technische Prüffirmen einen diskriminierungsfreien und unabhängigen Zugang zu den Originaldaten moderner Fahrzeuge benötigen. Sowohl am Prüfplatz als auch mittels digitalem Fernzugriff über drahtlose Schnittstellen. Der Zugang zu Fahrzeugdaten für Diagnose, Prüfung und Inspektion von Motormanagement- und Abgasreinigungssystemen sowie verkehrssicherheitsrelevanten Systemen über drahtlose Schnittstellen ist bisher nicht durch die Typgenehmigungsverordnung EG/715/2007 abgedeckt.

Weiterführende Link:

Recent Posts

See All

TRAN: Europäische Datenstrategie

English Am 1. Dezember beschäftigte sich der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments (TRAN) erstmals mit der im Februar von der Europäischen Kommission vorgestellten europäischen Datenstrategie

Brussels Office

Avenue Michel-Ange 69
1000 Brussels, Belgium
Phone: +32 (0) 2 734 1562

Berlin Office

Leipziger Platz 8

Mailbox: Erna-Berger-Str. 5

10117 Berlin, Germany
Phone: +49 (0) 30 95 998 648
Fax: +49 (0) 30 39 840 080

  • White Twitter Icon
  • White LinkedIn Icon
  • White Facebook Icon

©2019 by EAC European Automobile Clubs.